Tanzclub Rot-Weiss Leipzig e.V.


News
18.10.2018

Benjamin und Natalie erreichen 15.Platz bei Weltranglistenturnier in Hradec Kralove

Unser Spitzenpaar Benjamin Becker und Natalie Agater hat im Tschechischen Hradec Kralove an einem Weltranglistenturnier der World Dancesport Federation (WDSF) der Sonderklasse Lateinamerikanischen Tänze teilgenommen.
Auf internationalem Parkett verpassten Sie dabei nur knapp das Semifinale.
Im Feld der 67 Paare aus aller Welt erreichten Sie am Ende einen hervorragenden 15.Platz.

Herzlichen Glückwunsch.






08.10.2018

Deutsche Meisterschaft Jugend Standard
Semifinale für Max Naumann/Konstanze Freitag


Team Sachsen zur DM in Stuttgart.
Foto: B. Großpietsch

Am vergangenen Sonntag, den 7. Oktober 2018, fand die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Jugend Standard im Stuttgarter Stadtteil Feuerbach statt.
Bei strahlender Herbstsonne gingen die 33 Jugendpaare hochmotiviert in den Kampf um den Meistertitel, darunter auch die vier Jugend-A-Klasse-Paare des TC Rot-Weiß Leipzig.
Leider endete für Richard Barthel/Madalina Mindru und Jan Georg Stelzig/Berenike Reech das Turnier bereits nach der Vorrunde.
Nicolas Uciteli/Julia Staub konnten sich erneut unter den besten 24 Paare behaupten und belegten den 19.-23. Platz.
Vor ihnen platzierten sich die sächsischen Landesmeister Max Naumann/Konstanze Freitag. Souverän erreichten die beiden das Semifinal und zeigten hier noch einmal, dass sie berechtigt unter die zwölf besten Paare Deutschlands gehören.
Letztendlich erreichten sie den 11.-12. Platz.

Herzlichen Glückwunsch den Paaren!


23.09.2018

Dreimal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze für den TC Rot-Weiss


Siegerehrung LM Jug A Standard

Die letzten Landesmeisterschaften des Jahres fanden am 22. und 23.09.2018 im mittelsächsischen Lommatzsch statt. Der TC Excelsior Dresden hatte eingeladen. Sieben Paare des TC Rot-Weiss nahmen teil und holten sich insgesamt neun Medaillen.
Den Anfang machten Roman Handschuh und Elina Görler am Samstag. Nur wenige Bestnoten gaben sie ab und gewannen souverän das Turnier der Hauptgruppe B. Als Sieger der B-Klasse nahmen sie am gleichen Abend am Turnier der Hauptgruppe A teil, an dem insgesamt vier Rot-Weiss Paare teilnahmen und diese Startklasse mit dem 1. bis 4.Platz dominierten.
Landesmeister wurden Max Naumann und Konstanze Freitag klar vor Niclas Uciteli und Julia Staub. Um den dritten Platz entbrannte ein heißer Kampf, den Jan-Georg Stelzig und Berenike Reech äußerst knapp vor Roman Handschuh und Elina Görler für sich entschieden.
Am späten Abend fanden noch die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe S statt. Auch unser Spitzenpaar Pawel Kowalewski und Marlen Heilmann holten sich mit dem dritten Platz eine Medaille in diesem Turnier.
Der Sonntag gehörte den Junioren und Jugendpaaren.
In der Jun II D-Klasse gingen Arthur Rothnauer und Nicolette Bornemann an den Start und holten sich bei ihrem ersten Turnier überhaupt die Bronzemedaille.
In der Jugend B-Klasse kämpften erneut Roman und Elina um den Sieg, den sie mit nur drei nicht erreichten Bestnoten abgeben mussten sich damit aber den 2.Platz sicherten.
Der Höhepunkt des zweiten Tages war das Turnier der Jugend A-Klasse. Mit Richard Barthel und Madalina Mindru griff das siebente Rot-Weiss Paar ins Geschehen ein.
Wie in der Hgr-A am Tag zuvor, wurden Max und Konstanze Landesmeister vor Nicolas und Julia. Vierte wurden Jan-Georg und Berenike, sechste Richard und Madalina.
Mit diesem Ergebnis holten die Paare des TC Rot-Weiss Leipzig den 17. Landesmeisterstitel im Jahr 2018. Insgesamt gingen im Jahr 2018 damit bei Landesmeisterschaften 30 Medaillen an Paare unseres Vereins.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren.


18.09.2018

Deutsche Meisterschaft der TAF für Orientalischen Tanz


Shirin & Maria


Shirin

Am 15. und 16.09.2018 fand in Remchingen die Deutsche Meisterschaft der TAF für Orientalischen Tanz, Tribal Dance und Bollywood statt. Über 400 Teilnehmerinnen stellten sich in verschiedenen Kategorien dieser Herausforderung.
Mit dabei waren auch Franziska Werner (Shirin) und Maria Shavgurjan vom TC Rot-Weiss. Shirin ertanzte sich in der Kategorie „Contemporary“ der Altersklasse Hauptgruppe 1 Solo den 4. Platz.
Zusammen mit Maria tanzte sie in der Kategorie „Duo Klassisch“ der Hauptgruppe 1 und erreichte hier ebenfalls den 3. Platz.

Wir freuen uns und gratulieren ganz herzlich zu diesen erfolgreichen Plazierungen!










17.09.2018

Natalie und Benjamin in erfolgreich in Prag

Am Samstag den 15.09.2018 belegte unser Latein-Spitzenpaar Benjamin Becker und Natalie Agater einen hervorragenden 29. Platz von 87 Paaren bei den WDSF WORLD OPEN in Prag.
Benjamin und Natalie qualifizierten sich direkt nach der Vorrunde für die Runde der besten 48 Paare und holten sich noch viele Kreuze für das Viertelfinale, welches sie am Ende nur knapp verpassten. Mit diesem Ergebnis wurden sie bestes deutsches Paar.
Die nächste Herausforderung für die beiden stand am 16.09. beim WDSF Rising Star Turnier an. Dort zogen sie ins Semifinale ein und belegten den 11. Platzt und wurden damit erneut bestes deutsches Paar.











06.09.2018

Paartrennung Tim Fleischer/Cynthia Gardellini

Unser hoffnungsvolles Spitzennachwuchspaar Tim Fleischer und Cynthia Gardellini gibt seine Trennung bekannt.
Cynthia ist während einer Verletzungspause zu der Erkenntnis gekommen, dass für sie der Tanzsport nicht mehr an erster Stelle steht.
Tim und Cynthia bedanken sich bei ihren Familien, ohne deren Unterstützung die gemeinsame erfolgreiche Zeit nicht möglich gewesen wäre. Der Dank schließt natürlich ihre Trainer Fred Jörgens, Sven Traut, Lasse Ödegaard, Laurens Mechelke, Julia Luckow, Konstantin Niemann ebenso mit ein wie die Bundesjugendwartin Sandra Bähr, den LTVS-Präsident Mike Hartmann, den LTVS-Sportwart Eric Heyden und auch den Präsident des Tanzclub Rot-Weiß Leipzig e.V., Sven Handschuh. Weiterer Dank gilt ihren „auswärtigen“ Standardtrainerinnen Kerstin Jörgens, Gioia Cerasoli und Catia Vanone. Auch möchten sie sich bei ihren Mittänzern/Konkurrenten für die stets vorhandene Fairness und Wertschätzung auf und außerhalb der Tanzfläche bedanken.
Tim will dem Tanzsport auf jeden Fall verbunden bleiben und sucht nun eine neue Tanzpartnerin.
Cynthia wird sich in den nächsten zwei Jahren insbesondere der Schule/dem Abitur widmen.


03.09.2018

Gelungene Generalprobe für Roman und Elina


Siegerehrung Hauptgruppe-B Standard

Vier Starts, zwei Siege in den Standard-, ein zweiter und ein dritter Platz in Lateintänzen, das ist die Billanz von Roman Handschuh und Elina Görler beim Elstercup in Elsterwerda, der am 01.09.2018 vom TSZ Dresden ausgerichtet wurde.
Eine ganze Reihe sächsischer Paare nutzte die Gelegenheit, drei Wochen vor den Landesmeisterschaften ihren Trainingsstand auszutesten. Roman und Elina nahmen neben den beiden Turnieren der Jugend B-Klasse auch an den Turnieren der Hauptgruppe teil.
Die beiden Turniere der Standardtänze gewannen sie souverän und stellten dabei, drei Wochen vor den Landesmeisterschaften in Lomatzsch, ihre gute Form in der Standarddisziplin unter Beweis.
Aber auch in der Lateindisziplin überzeugten sie das Wertungsgericht und holten sich sowohl in der Jugend B-Klasse mit dem zweiten Platz als auch in der Hauptgruppe B mit dem 3.Platz je eine Platzierung für den Aufstieg in die A-Klasse.

Herzlichen Glückwunsch !!!



01.09.2018

2x Gold und 1x Silber für Rot-Weiß-Paare zur Landesmeisterschaft in Schneeberg


Dr. Marius und Dr. Barbara Torka, Landesmeister der Senioren IV
Foto:Rebecca Unger


Siegerehrung der Senioren III
Foto:Rebecca Unger

Am 25. August lud das TSZ Eleganz Schneeberg zum zweiten Mal zu Landesmeisterschaften ins beschauliche Schneeberg im Erzgebirge ein. Insgesamt 64 Paare der Senioren I, III und IV gingen in 11 Turnieren an den Start. Wie gewohnt wurden die Landesmeisterschaften offen und gemeinsam mit den Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt ausgetragen. Auch drei unserer Senioren-Spitzenpaare kämpften um die Meistertitel.
Den Anfang machten Dr. Marius und Dr. Barbara Torka in der Nachmittagsveranstaltung. Sie meisterten souverän das Turnier der Senioren IV A/S Standard, trotz der knapp bemessenen Fläche und siegten klar mit allen gewonnenen Tänzen. Am Abend zur Ballveranstaltungen mit Live-Musik nutzen sie die Startmöglichkeit bei den Senioren III S Standard. Leider reichte es in diesem Jahr nur für den 5. Platz im Turniergesamtergebnis und damit den 4. Platz in der sächsischen Wertung.
In diesem, mit 14 Startern, am stärksten Besetzten Turnier des Tages gingen auch Peter und Karola Helmer an den Start sowie Eckard Thierfelder und Sylvia Deumer. Beide Paare sicherten sich bereits in den letzten Jahren Treppchenplätze, so auch in diesem Jahr. Allerdings fiel den sieben Wertungsrichtern die Entscheidung vor allem für den ersten Platz nicht leicht, so wurden die Einsen auf alle Finalpaare verteilt. Letztendlich wurde die Anzahl der zweiten Plätze ausschlaggebend. Mit insgesamt vier gewonnenen Tänzen holten sich Eckard und Sylvia in diesem Jahr die Goldmedaille und damit den sächsischen Landesmeistertitel vor Peter und Karola, die Vizelandesmeister wurden und sich damit die Silbermedaille sicherten.
Damit gingen 2018 bereits 14 Landesmeistertitel an den TC Rot-Weiß Leipzig. Diese Titel sind auf 12 verschiedene Paare verteilt.
Eine bemerkenswerte Bilanz, was für die hohe Qualität der Arbeit der Trainer und des Vereins im Leistungssportbereich spricht. Und die Landesmeisterschaften in der Standardsektion der Nachwuchspaare und der Hauptgruppe steht noch aus.






20.08.2018

Sieg und Aufstieg für Nietzschmanns im Harz


Foto:Klaus Butenschön

Am Samstag, dem 18.und 19. August 2018 fanden in Braunlage die Pokalturniere rund um das 73.Oberharzer Tanzsportseminar statt.
Conny und Mario Nietzschmann vom TC Rot-Weiss Leipzig wollten es wissen und ihre letzte Platzierung für den Aufstieg in die Senioren II B-Klasse ertanzen.
Die ehrgeizigen Seniorensportler, die als Vorbild für alle gelten, die im Erwachsenenalter noch den Sprung zum Leistungssport wagen, schafften den Aufstieg mit einem Sieg in der Sen II C-Klasse und waren superglücklich darüber.

Herzlichen Glückwunsch !!!










13.08.2018

Finale und Semifinale für den TC Rot-Weiss auf der GOC 2018


Tim und Cynthia, 4.Platz Hauptgruppe A Standard

Die German Open Championship 2018 ging vom 06. bis 11 August in Stuttgart über die Bühne. Fünf Paare des TC Rot-Weiss Leipzig nahmen den weiten Weg auf sich und starteten in ihren Alters- und Leistungsklassen.
Die beiden herausragenden Ergebnisse waren der 4.Platz von Tim Fleischer und Cynthia Gardellini in der Hauptgruppe A Standard, der sie altersmäßig noch gar nicht angehören, sowie der 11.Platz von René und Heike Seyboth in der Senioren II S-Klasse Standard.
In ihrer eigenen Altersklasse, der Jugend A-Klasse, kamen Tim und Cynthia als 41. in s Ziel.
Als zweites Jugendpaar fuhren Nicolas Uciteli und Julia Staub mit nach Stuttgart und belegten in der Jugend A-Klasse Standard den für sie etwas enttäuschenden 101. und in Latein den 123.Platz. Im gleichen Turnier wurden Tim und Cynthia 120.
Peter und Karola Helmer starteten in der Sen III S-Klasse Standard und belegten dort einen beachtlichen 63.Platz von 230 Paaren.
Dr. Marius und Dr. Barbara Torkamussten im selben Turnier in der Vorrunde verletzungsbedingt aufgeben.




30.07.2018

Hitzeschlacht im TC Rot-Weiss zum traditionellen GOC-Vorbereitungsworkshop 2018

Bis zu 35 Grad Außentemparatur waren angekündigt. Das bisher heißeste Wochenende des Jahres fiel genau mit dem alljährlichen Workshopwochenende zur Vorbereitung auf die German Open Championship im TC Rot-Weiss Leipzig zusammen.
55 Paare aus ganz Deutschland und Österreich hatten sich angemeldet, um bei Lasse Odegaard, Sven Traut, Fred Jörgens, Kerstin Jörgens, Ekatarina Prozorova, Vasily Kirin, Michael Wenger sowie Valentin und Renata Lusin zu trainieren.
Mit Hochdruck wurde in der Vorbereitungswoche von den Organisatoren an einer Lösung für die zu erwartenden Innentemperaturen von weit über 30 Grad gearbeitet. Drei mobile Klimageräte vier Ventilatoren, viel Wasser und frisches Obst als kleine Snacks zwischendurch, verschafften den anwesenden Paaren etwas Linderung.
Trotz der widrigen Bedingungen war der Workshop ein voller Erfolg. Alle arbeiteten konzentriert und effektiv. Die Nachfrage nach Einzelstungen war so groß, dass trotz der neun anwesenden Trainer die Einheiten auf eine halbe Stunde verkürzt werden mußten, um allen Paaren gerecht werden zu können. Am Ende gab es durchweg zufriedene Gesichter, auch wenn nach drei Tagen Hitzeschlacht bei dem einen oder anderen die Leistungsgrenze durchaus erreicht wurde.


20.07.2018

2x Finale für Rot-Weiß-Paare zur danceComp in Wuppertal


Tim Fleischer/Cynthia Gardellini
Sieger der Hauptgruppe A Standard (Foto: privat)

Während sich die ersten Tänzer bereits in den wohlverdienten Sommerurlaub verabschiedet hatten, hieß es für einige Rot-Weiß-Paare noch einmal Bestleistungen zeigen zur diesjährigen danceComp. Vom 6. bis zum 8. Juli fand in Wuppertal die 15. danceComp in Wuppertal statt.
In der historischen Stadthalle in Wuppertal fanden neben nationalen DTV-Turnieren auch wieder zahlreichen internationale Turniere statt, an denen auch Paare des TC Rot-Weiß teilnahmen.
Allen voran Marius und Barbara Torka. Nachdem sie sich zunächst bei den Jüngeren Senioren III warm tanzten und von 141 Paaren den 42. Platz erreichten, zeigten sie am nächsten Tag im WDSF Open Turnier der Senioren IV Bestleitung und erzielten einen hervorragenden 2. Platz von 52 Paaren.
Unsere Hauptgruppen S-Paare nutzen ebenfalls die Gelegenheit. Im WDSF Rising Star Standard-Turnier erreichten Pawel Kowalewski und Marlen Heilmann den 25. Platz von 68 Paaren. Auch Benjamin Becker und Natalie Agater sicherten sich den 25. Platz von 41 Paaren im WDSF Rising Star Latein-Turnier.
Bei den nationalen Turnieren der Hauptgruppe gingen unsere Nachwuchsspitzenpaare an den Start. Am Samstag verpassten Tim Fleischer und Cynthia Gardellini mit den 7. Platzen nur knapp das Finale des Turniers der Hauptgruppe A Latein (63 Starter). Nicolas Uciteli und Julia Staub erreichten im selbigen Turnier den 18. Platz.
Am letzten danceComp-Tag zeigten beide Paare ihre Stärke in der Standardsektion. Nicolas und Julia erreichten das Semifinale im Turnier der Hauptgruppe A Standard (40 Starter) und erzielten am Ende den 12. Platz. Tim und Cynthia ließen sämtliche Konkurrenz hinter sich und gewannen das Turnier mit Platz Eins in allen fünf Tänzen.

Herzlichen Glückwunsch den Paaren!


25.06.2018

Dreimal Silber und einmal Bronze für die Paare des TC Rot-Weiss zur Lipsiade 2018


2.Platz Jugend B-Standard für Roman und Elina

Wie in jedem Jahr kurz vor den Sommerferien rief der Stadtsportbund Leipzig am 23.06. Nachwuchssportler aller möglichen Sportarten zur „Lipsiade“ nach Leipzig, so auch im Tanzsport. Der veranstaltende Tanzsportverein, TSC Leipzig, führte das Turnier, wie schon seit vielen Jahren, mit 24 Startklassen parallel auf drei Tanzflächen durch. 98 Paare aus 9 Bundesländern waren dem Ruf nach Leipzig gefolgt, unter ihnen auch fünf Paare des TC Rot-Weiss Leipzig.
Als erste starteten Daniel Lichtner und Liliana Wedhorn in der Kinder D-Klasse Latein, erreichten das Finale und schlossen das Turnier mit einem guten 5.Platz ab.
Als nächste folgten Matthias Thurow und Tabea Langner, die in der Hauptgruppe-C Latein einen guten 9.Platz belegten.
Mark Birst und Michelle Uciteli, die in der Jun II B-Klasse nur knapp den Sieg verpassten, ertanzten die erste Silbermedaille des Tages für den TC Rot-Weiss.
Am Nachmittag griffen Roman Handschuh und Elina Görler ins Geschehen ein und holten in der Jugend B-Klasse mit dem 2.Platz in den Standardtänzen und dem 3.Platz in den Lateintänzen zwei weitere Treppchenplätze.
In der höchsten Startklasse, der Jugend A-Klasse, tanzten Jan-Georg Stelzig und Berenike Reech. Auch sie trugen mit einem 2.Platz in Standard zur guten Bilanz des TC Rot-Weiss bei. In den Lateintänzen kamen sie auf dem 4.Platz.
Daniel und Liliana nutzten ihre Doppelstartmöglichkeit in der Jun I D-Klasse und belegten dort erneut den 5.Platz.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch !!!


20.06.2018

Jugendfreizeit des TC Rot-Weiss ein voller Erfolg

Zum diesjährigen Saisonabschlussevent im Jumphouse Leipzig am 17.06.2018 waren zwanzig junge Tänzer unseres Vereins dabei. Allen hat es großen Spaß gemacht. Zum anschließenden Grillfest im Palmengarten kamen noch dreißig Eltern, Geschwister sowie einige Vorstandsmitglieder dazu. Allen Beteiligten, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön..












18.06.2018

Benjamin und Natalie im Semifinale des Ranglistenturniers "Tanzen im Dreilaendereck" in Aachen

Kurz vor der Sommerpause waren 19 Paare der Sonderklasse ganz in den Westen Deutschlands nach Aachen gereist.
Auch unser Spitzenpaar Benjamin Becker und Natalie Agater scheuten den weiten Weg nicht und vertraten unseren Verein, die Stadt Leipzig und Sachsen.
Nach guter Vorrunde erreichten Sie das Semifinale und belegten am Ende einen für sie sehr erfreulichen 8.Platz und sammelten damit wertvolle Ranglistenpunkte.
Unangefochtene Sieger des Turnier wurden die Bremer Zsold Sandor Cseke und Malika Dzumarev..













09.06.2018

Heike und René im Finale der Deutschen Meisterschaft Senioren II Standardtänze

Erst nach gut zehn Stunden Wettkampf fiel die Entscheidung, denn 107 Paare der Senioren II Sonderklasse hatten sich am Samstag, dem 09.06. beim Blau-Gold Casino in Darmstadt versammelt, um die Deutsche Meisterschaft der Sonderklasse in der Altersklasse Senioren II der Standardtänze auszutragen. Sechs Paare kamen ins Finale, unter Ihnen auch René und Heike Seyboth vom TC Rot-Weiss Leipzig.
Mit ihrem 5.Platz verfehlten sie zwar einen Medaillenrang konnten aber ihr Ergebnis vom Vorjahr verbessern, als sie das Finale knapp verpassten.
Thorsten Zirm/Sonja Schwarz feierten vor heimischem Publikum einen unangefochtenen Sieg. Damit verwiesen sie die Vorjahresmeister Gert Faustmann/Alexandra Kley auf den zweiten Platz, den diese klar in allen fünf Tänzen belegten. Mit vier dritten Plätzen ging die Bronzemedaille an Bernhard und Sonja Fuss.









09.06.2018

Doppelsieg und Doppelaufstieg in die A-Klasse für Richard und Madalina beim 20. „SuDaFe“ in Berlin


Siegerehrung Jugend B-Klasse Standard

Genau ein Jahr nach Ihrem ersten gemeinsamen Start zum Summer Dance Festival 2017 in Berlin, haben Richard Barthel und Madalina Mindru am Samstag, dem 09.06.18 das Kunstück vollbracht, mit zwei Siegen in der Jugend-B-Klasse am gleichen Tag, den Aufstieg in die höchste Leistungsklasse sowohl in der Standard- (20 Paare) als auch der Lateindisziplin (24 Paare) perfekt zu machen. Ein besseres Timing ist nicht vorstellbar.
Bei den selben Turnieren belegten Roman Handschuh und Elina Görler in Standard den 4.Platz und in Latein den 9.Platz.
Den dritten Sieg des Tages für den TC Rot-Weiss Leipzig errangen nach einer hervorragenden Leistung Marc Birst und Michelle Uciteli in der Jun I B-Klasse Latein.
Ein weiteres gutes Ergebnis verbuchten Tim Fleischer und Cynthia Gardellini für sich, die im WDSF-Weltranglistenturnier der Jugend A-Klasse den 8.Platz von 38 Paaren aus aller Welt erreichten.
Platz 18 ging an Max Naumann und Konstanze Freitag, Platz 19 an Nicolas Uciteli und Julia Staub sowie Platz 30 an Jan-Georg Stelzig und Berenike Reech.
Am zweiten Tag des Tanzfestivals fand ein Weltranglistenturnier der Jugend A-Klasse Latein statt. Bestes sächsisches Paar wurden dabei mit dem 31.Platz von 66 Paaren, Nicolas und Julia vom TC Rot-Weiss Leipzig. Platz 35 belegten Max und Konstanze.
Denkbar knapp verpaßten Tim und Cynthia die Runde der besten 48 Paare und belegten am Ende den für sie enttäuschenden 49.Platz.
Jan Georg und Berenike wurden 56.
Roman und Elina nahmen an einem weiteren Turnier der Jugend B-Klasse Latein teil und belegten dort den für sie ebenfalls enttäuschenden Platz 15. In der Standarddisziplin hatten sie großes Pech, denn sie mußten in der ersten Zwischenrunde nach einem Zusammenstoß im Langsamen Walzer verletzungsbedingt aufgeben, wurden jedoch mit dem 7.Platz noch Anschlusspaar ans Finale.


20.05.2018

15. Platz bei den Weltmeisterschaften der Senioren II Standard für Heike und René Seyboth in Olomouc

Ein riesiges Starterfeld von 189 Paaren war am 20.Mai 2018 nach Olomouc in Tchechien angereist, um an der Weltmeisterschaft der Senioren II Sonderklasse in den Standardtänzen teilzunehmen, unter Ihnen auch der Paar vom TC Rot-Weiss Leipzig René und Heike Seyboth.
Sieben Runden waren nötig, um den neuen Weltmeister zu küren, der mit Alberto Belometti und Barbara Pini aus Italien kommt. Rene und Heike tanzten fünf Runden und erkämpften sich einen hervorragenden 15.Platz. Denkbar knapp verpassten Sie das Semifinale waren jedoch mit dieser Platzierung als drittbestes deutsches Paar hochzufrieden.
Einen Tag zuvor am selben Ort fand die Weltmeisterschaft der Senioren III Standard statt. Auch hier gab es ein riesiges Starterfeld von 190 Paaren. Peter und Carola Helmer vom TC Rot-Weiß Leipzig erreichten die erste Zwischenrunde und kamen am Ende auf dem Platz 118 in Ziel.
Frank und Stephanie Büchel wurden 152. und verpassten damit knapp die erste Zwischenrunde.
Weltmeister wurde auch bei dieser Startklasse mit Moreno Carnelli und Michaela Saggiorato ein Paar aus Italien.


19.05.2018

Rot-Weiss Paare erfolgreich auf dem Coswiger Tanztag


Unser Siegerpaar Birst / Uciteli


Unser Siegerpaar Fleischer / Gardellini

Am 19. Mai 2018 richtete das Tanzsportzentrum Dresden seinen nunmehr schon traditionellen Tanztag für Paare der Junioren-, Jugend- und der Hauptgruppen im ansprechenden Ambiente der Coswiger Börse aus. Insgesamt waren 28 Startklassen auf dem Zweiflächen-Turnier ausgeschrieben. Nur drei Turniere mussten auf Grund mangelnder Teilnahme ausfallen.
Sechs Paare des TC Rot-Weiß Leipzig gingen an den Start und nahmen an 10 Turnieren teil. Fünfmal gelang es einem Rot-Weiß Paar auf das Siegerpodest zu tanzen.
Zwei Siege erzielten Tim Fleischer und Cynthia Gardellini in der Jugend A-Klasse Standard sowie Mark Birst und Michelle Uciteli in der Jun I B-Klasse Latein. Zweimal Platz Zwei ging an Jan-Georg Stelzig und Berenike Reech in der Jugend A-Klasse Standard sowie an Mark Birst und Michelle Uciteli in der Jun II B-Klasse Latein. Den fünften Treppchen platz sicherten sich Roman Handschuh und Elina Görler in der Jugend B-Klasse Standard.
In der Jugend B-Klasse Latein verpassten die beiden mit Ihren vierten Platz denkbar knapp eine weitere Aufstiegsplatzierung. Genauso erging es Daniel Lichtner und Liliana Wedhorn mit ihrem 4.Platz in der Jun I D-Klasse Latein.
Durch die gute Organisation und einen reibungslosten Ablauf ging der Turniertag am Pfingstsamstag pünktlich zu Ende.
Allen Paaren herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen!
(alle weiteren Ergebnisse finden Sie auf der Seite „Ergebnisse“)




18.05.2018

Jugendformation „Experience“ in Döbeln beim JMD-Turnier auf Platz 6

Zum Abschluss- Turnier der JMD-Saison 2018 startete die Jugendformation „Aquila“ am 12.05.2018 in Döbeln.
Im Vergleich zum letzten Turnier in Bernburg wurde diesmal die Choreografie mit mehr Ausstrahlung präsentiert.
Das Team um Mannschaftskapitänin Emma Helene Zepter hatte einen schönen Tag bei sonnigstem Wetter und belegte den 6. Platz.














13.05.2018

Kinderformation „Kängurus“ beendet die JMD-Turniersaison 2018 mit Platz 5

Obwohl nicht in kompletter Besetzung tanzte die Kinderformation „kängurus“ am 13.05.2018 zum Abschluss der Saison in Döbeln auf Platz 5.
Damit erreichten sie ihr bisher bestes Ergebnis.
Auch in der Saison- Gesamtwertung konnten sie nach dem 8. Platz 2017 dieses Mal Platz 5 belegen.















09.05.2018

25 Starts, siebenmal Finale für die Paare des TC Rot-Weiss bei „Hessen tanzt“ 2018, Sieg für Alexandr und Maria


3. Platz Richard und Madalina Jug B-Std


4. Platz Tim und Cynthia Jug A-Std

Zum 45. Mal ging am vergangenen Wochenende das größte deutsche Tanzsportevent des Jahres in der Frankfurter Eissporthalle über die Bühne. Zwölf Paare des TC Rot-Weiss Leipzig nahmen den Weg in die Mainmetropole auf sich, um am traditionellen Großturnier mit insgesamt 2.800 startenden Paaren teilzunehmen. Erstmals fanden in Frankfurt auch Weltranglistenturniere statt, die jedoch durch Ihre großen Starterfelder den Zeitplan etwas in die Länge streckten, was die Geduld der Paare forderte. Vier Paaren gelang es ins Finale ihres jeweiligen Turniers zu gelangen. Das beste Ergebnis errangen dabei wieder einmal Alexander Uciteli und Maria Bohmke mit ihrem 1. Platz in der Sen I A-Klasse Latein und dem 2. Platz in der Sen I A-Klasse Standard setzten sie wieder einmal Maßstäbe. Bei vier Starts dreimal das Finale erreichten Richard Barthel und Madalina Mindru mit einem 3. und einem 6. Platz in der Jugend B-Klasse Standard und einem 5. Platz in der Jugend B-Klasse Latein. Ihre ersten gemeinsamen Standardturniere tanzten Roman Handschuh und Elina Görler. Auch sie erreichten mit dem 5. und dem 6. Platz jeweils das Finale in der Jugend B-Klasse Standard. Ein hervorragendes Ergebnis lieferten auch Tim Fleischer und Cynthia Gardellini mit ihrem 4. Platz im Ranglistenturnier der Jugend A-Klasse Standard. Auch der 12. Platz von Nicolas Uciteli und Julia Staub im gleichen Turnier darf als großer Erfolg gewertet werden. Nur knapp das Finale verpasst haben mit ihrem 7. Platz dagegen Marc Birst und Michelle Uciteli in der Jun I B-Klasse Latein.
An den drei Weltranglistenturnieren nahmen ebenfalls Paare unseres Vereins teil. Dabei gelang es den beiden Sonderklassepaaren des TC Rot-Weiss sich direkt für die nächsten Runden zu qualifizieren. Pawel Kowalewski und Marlen Heilmann erreichten den 34.Platz von 93 Paaren in der Standarddisziplin, Benjamin Becker und Natalie Agater den 49.Platz in der Lateindisziplin von 116 Paaren, die aus aller Welt nach Frankfurt gekommen waren. Am WDSF-Turnier der Jugend A-Klasse Latein nahmen 69 Paare teil. Tim Fleischer und Cynthia Gardellini schlossen das Turnier auf dem 24.Platz, Max Naumann und Konstanze Freitag auf dem 36.Platz und Nicolas Uciteli und Julia Staub den 37.Platz ab.

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie unter der Rubrik Ergebnisse. Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen.


23.04.2018

Rot-Weiss Paare auf den Deutschen Jugendmeisterschaften Kombination


Tim und Cynthia

Eine deutsche Meisterschaft jagt die andere. Am 22.04. fanden in Heilbronn die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Kombination der Altersklasse Jugend statt. 29 Paare aus ganz Deutschland waren am Start. Vier Paare davon kamen aus Leipzig vom TC Rot-Weiss. Mit dem 22.Platz war für Jan Georg Stelzig und Berenike Reech das Turnier leider schon nach der Vorrunde beendet. Für Nicolas Uciteli und Julia Staub sowie Max Naumann und Konstanze Freitag ging es in die nächste Runde. Nicolas und Julia belegten am Ende den für sie etwas enttäuschenden 18.Platz. Max und Konstanze hingegen freuten sich über ihren 15. Platz, hatten sie sich doch erst am Ende des vergangenen Jahres als neues Tanzpaar gefunden. Noch eine Runde weiter kamen Tim Fleischer und Cynthia Gardellini. Mit einer starken Standardleistung empfohlen sie sich eindeutig für das Finale, welches sie in der Endabrechnung nach 10 Tänzen jedoch knapp verfehlten. Am Ende belegten sie den undankbaren 7.Platz, der bei einer Deutschen Meisterschaft jedoch als großer Erfolg gewertet werden darf.


23.04.2018

Doppelsieg in Neuruppin für Richard und Madalina


Siegerehrung des Jug B Standardturniers

Am 22.04. zog es Richard Barthel und Madalina Mindru zum nächsten Turnier. Der TC Schwarz-Rot Neuruppin trug seinen traditionellen „Fontanepokal“ aus. Richard und Madalina starteten in der Jugend B-Klasse sowohl in den Standard- als auch in den Lateinamerikanischen Tänzen und gewannen beide Turniere. Damit sammelten die beiden erfolgreichen Nachwuchstänzer fleißig Punkte und Plazierungen für den nun immer näher rückenden Aufstieg in die Jugend A-Klasse.






19.04.2018

Alexandr Uciteli und Maria Bohmke - Deutsche Vizemeister über 10 Tänze

Am 14. April fand in Pirna die diesjährige Deutsche Meisterschaft Kombination der Senioren I S-Klasse statt, die Königsklasse des Tanzsports. Paare aus ganz Deutschland gingen an den Start um den Meistertitel so auch Alexandr Uciteli und Maria Bohmke. Die diesjährigen Gebietsmeister Ost über zehn Tänze gingen mit dem klaren Ziel eines Medaillenplatzes an den Start, nachdem sie bereits im vergangen Jahr zur DM in Düsseldorf den vierten Platz belegten.
Souverän erreichten die Allrounder das Finale und zeigten eine ausgeglichene Leistung sowohl in den Standard- als auch in den Lateintänzen, damit erreichten sie verdient den zweiten Platz im Turnier und somit den Vizemeistertitel. Lediglich an den neuen Deutschen Meistern Erik Heyden und Julia Luckow (TSC Excelsior Dresden) war kein vorbeikommen.
Der Deutschlandpokal der Senioren IV Standard fand ebenfalls beim Meisterschaftsmarathon in Pirna statt. Dr. Marius und Dr. Barbara Torka gingen mit 51 weiteren Paaren an den Start. Leider verpassten sie mit dem 7. Platz knapp das Finale.

Text und Fotos: Rebecca Schöne


14.04.2018

Rot-Weiss Paare auf der 16.Tanzgala in Grimma


Siegerehrung Jug B Latein

Am 14.04.2018 ging in Grimma die 16. Tanzgala des TC Blau-Gelb Grimma über die Bühne. Schon am Nachmittag war die Muldentalhalle für die Jugendpaare festlich geschmückt. Mit Richard Barthel und Madalina Mindru sowie Roman Handschuh und Elina Görler stellten sich zwei Paare unseres Vereins der Konkurrenz in der Jugend B-Klasse. Das Standardturnier wurde von 9 Paaren getanzt, welches Richard und Madalina am Ende auf dem 1.Platz abschlossen und damit die nächste Platzierung für den Aufstieg in die A-Klasse perfekt machten. Als Sieger der B-Klasse tanzten sie die A-Klasse mit und belegten dort den 3.Platz. Die Lateinkonkurenz wurde ebenfalls zwischen 9 Paare ausgetragen. Beide Rot Weiss-Paare erreichten das Finale. Nach sehr durchwachsenen Wertungen erreichten Roman und Elina den 4. sowie Richard und Madalina den 2.Platz. Am Einladungsturnier der Sonderklasse, welches wie immer im Rahmen eines festlichen Balles in den Abendstunden stattfand, nahmen Pawel Kowalewski und Marlen Heilmann teil. Das Standardspitzenpaare des TC Rot-Weiss belegte in einem starken Feld den 4.Platz.



08.04.2018

TC Rot-Weiss Leipzig läutet tänzerisch den Frühling ein
18. Frühlingsball des TC Rot-Weiss Leipzig e.V. im "Da Capo" am 07.04.2018


Sieger Standard Martin Schmiel und Carolin Queck
(Foto: Rebecca Schöne)


Sieger Latein Vinzenz Dörlitz und Albena Daskalova
(Foto: Rebecca Schöne)

Als hätte das Team des TC Rot-Weiss Leipzig so geplant, pünktlich zum traditionellen Frühlingsball im Automobilmuseum "Da Capo", hielt endgültig der Frühling Einzug in Leipzig. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen über 20 Grad hatte den meisten Gästen ein entspanntes Lächeln ins Gesicht gezaubert. Seit 17 Jahren findet dieses tanzsportliche Event im extravagantem Ambiente des Hauses im Leipziger Stadtteil Plagwitz statt und es war nicht das erste Mal, dass Frühlingsball und Frühlingsbeginn auf ein und denselben Tag gefallen waren.
Nach einigen kurzfristigen Absagen war es Vereinspräsident Sven Handschuh gelungen, ein Starterfeld von acht Standard- und neun Lateinpaaren nach Leipzig zu holen. Zur großen Freude des Veranstalters waren neben deutschen Spitzenpaaren und Gästen aus Polen mit Jan-Georg Stelzig und Berenike Reech, Max Naumann und Konstanze Freitag, Pawel Kowalewski und Marlen Heilmann sowie Benjamin Becker und Natalie Agater gleich vier eigene Paare mit von der Partie.
Nach der Vorrunde der Standarddisziplin ging es mit sechs Paaren ins Finale. Sieger des Turniers wurden unangefochten mit allen gewonnenen Tänzen Martin Schmiel und Carolin Queck vom Askania TSC Berlin, die schon zu den Stammgästen des Frühlingsballs gehören und nun erstmalig den Sieg mit nach Hause nehmen konnten.
Genauso sicher auf Platz 2 kamen die sächsischen Landesmeister Florian Fürll und Liz-Lydia Langheinrich vom TSC Casino Dresden ins Ziel.
Den dritten Platz sicherten sich Stanislaw Wolyniec und Katarzyna Tunska vom Conta Warschau vor Mikael Tatarkin und Anja Pritekelj vom TSZ Heusenstamm, die den klaren vierten Platz belegten.
Weiterhin im Finale vertreten waren Filip und Michaela Kuklinski vom TKS Dance & Dance aus Torun (Polen) und die Lokalmatadoren Pawel Kowalewski und Marlen Heilmann.
Das Lateinturnier war mit neun Paaren besetzt. Das Finale sah vom ersten Tanz an einen heißen Kampf um den Sieg. Alle Tänze gingen mit nur drei von fünf möglichen Bestnoten an das jeweilige Siegerpaar. Doch schon nach den ersten drei Tänzen stand der Gesamtsieger fest. Vinzenz Dörlitz und Albena Daskalova vom TSC Düsseldorf Rot-Weiss gewannen Samba, Cha Cha und Rumba. Paso und Jive gingen an Mikael Tatarkin und Anja Pritekelj, die damit auf Platz zwei ins Ziel kamen, jedoch die Herzen des Publikums für sich gewannen und am Ende des Abends die Publikumswertung gewannen. Auf den dritten Platz kamen Benjamin Becker und Natalie Agater, die sich darüber ganz besonders freuten. Weiterhin im Finale standen das polnische Paar Adam und Joanna Fedko vom SKT Pasja, Florian Fürll und Liz Lydia Langheinrich sowie Christian Hassenstein und Nicola Grote vom Blau-Silber Berlin TSC.
Das Rahmenprogramm gestalteten traditionell die Mitglieder des TC Rot-Weiss Leipzig Eröffnet wurde es durch die Kindertanzgruppe "Tanzelfen". Mit ihren aktuellen Wettkampfchoreographien stellte sich die Modern Jazz Formation "Aquila" dem Publikum vor.
Der Aufritt der Orientalischen Tänzerinnen mit ihrer Trainerin Franziska Fink, die extra für diesen Abend eine Choreographie mit den beiden Ensembles "Nudjum" und "Lina" einstudiert hatte, war ein weiterer Glanzpunkt des Abends.
Den Höhepunkt zu vorgerückter Stunde bildete der Aufritt des ehemaligen Spitzenturnierpaares des TC Rot-Weiss und jetzigen Professional-Paares, Jens und Ulrike Kaiser, die ihre Standardkür aufs Parkett zauberten, mit der sie nicht nur Deutscher Meister sondern auch dritte der Europameisterschaft der Professionals geworden waren.
Auch das eigene Tanzen kam für das tanzbegeisterte Leipziger Publikum nicht zu kurz. Nach den Klängen der "Dresdener Galaband", die zum vierten Mal neben den Gästetanzrunden auch die Endrunden der Turniere mit hervorragender Livemusik begleitete, konnten sich die 250 Gäste auf dem Tanzparkett bewegen und machten davon auch rege Gebrauch.
Erneut gelang es dem TC Rot-Weiss Leipzig diese exklusive Ballveranstaltung erfolgreich durchzuführen. Das Publikum war begeistert. Die zahlreichen Sponsoren waren des Lobes voll.
"Den Tanzsport in einer Atmosphäre und einem Ambiente präsentieren zu können, in die er gehört, ist uns Ansporn genug, immer weiter zu machen", waren die Schlussworte des Präsidenten des TC Rot-Weiss mit denen er sich bis zum 19. Frühlingsball in einem Jahr vom Leipziger Tanzpublikum verabschiedete.
Text und Fotos: Rebecca Schöne

Hier geht es zu den Ergebnissen des Gesamtturniers


03.04.2018

Rot-Weiss Paare mit guten Ergebnissen auf den Ostertanzturnieren in Berlin, Braunschweig und Norderstedt


Richard und Madalina,
3.Platz Jug B-Klasse Latein in Braunschweig

Wie jedes Jahr fanden in Berlin mit dem „Blauen Band“, in Braunschweig mit dem „Ostermarathon“ und mit „Die Ostsee tanzt“ in Norderstedt traditionelle Großturniere zu Ostern statt. Mit sieben Junioren- und Jugendpaaren, vier Paaren der Hauptgruppe und vier Seniorenpaaren gingen 15 der derzeit 22 existierenden Rot-Weiss Paare an den Start.
Herausragend dabei waren wieder einmal Alexandr Uciteli und Maria Bohmke, die in Berlin sowohl in Standard als auch in Latein den 2.Platz in der Senioren I A-Klasse erreichten.
Auch Richard Barthel und Madalina Mindru bestritten in Braunschweig drei Turniere und erreichten zweimal das Finale. Platz 3 und Platz 6 in der Jugend B-Klasse Latein waren ihre bestens Ergebnisse.
Ebenfalls im Finale mit einem 4.Platz bendeten Mark Birst und Michelle Uciteli in der Jun I B-Klasse Latein ihr Turnier.
Auch Tim Fleischer und Cynthia Gardellini freuten sich über ihren sechsten Platz im Finale der Jugend A-Klasse in Braunschweig.
Etwas vom Pech verfolgt waren Roman Handschuh und Elina Görler mit ihrem 7.Platz in der Jugend B-Klasse Latein sowie Nicolas Uciteli und Julia Staub mit ihrem 13.Platz in der Jugend A-Klasse Standard, bei dem jeweils nur ein Kreuz für den Einzug ins Finale und Semifinale fehlte.
Genauso knapp ging es zu beim WDSF-Turnier der Hauptgruppe S Latein in Berlin, bei dem Benjamin Becker und Natalie Agater nur ein Kreuz für den Einzug in die Runde der besten 24 Paare fehlte.
Weiterhin erwähneswert war der 8.Platz von Richard Barthel und Madalina Mindru in der Jugend B-Klasse Standard sowie der 10.Platz von Peter und Karola Helmer bei den Goldenen 55 Standard in Norderstedt.

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie hier unter der Rubrik Ergebnisse.


26.03.2018

Senioren-Paare weiter auf Medaillen-Jagd
Sächsische Landesmeisterschaften der Senioren II Standard


Mario & Cornelia Nietzschmann,
Senioren II D/C (Foto: R. Schöne)


René & Heike Seyboth,
Senioren II S (Foto: R. Schöne)

Gemeinsam mit den Gebietsmeisterschaften Ost fanden die diesjährigen offenen und mit Sachsen-Anhalt gemeinsamen Landesmeisterschaften der Senioren II Standard erstmalig im Internationalem Congress Center Dresden statt. Der moderne festliche Saal und die große Fläche motivierten alle Paare umso mehr Bestleistungen zu zeigen und um die Pokale und Medaillen zu kämpfen.
Den Anfang machten Mario & Cornelia Nietzschmann in der D-Klasse. Die Leistungen der Paare lagen eng beieinander, letzten endlich konnten Mario und Cornelia den Langsamen Walzer und Quick Step für sich entscheiden und gewannen damit das Turnier und holten sich die erste Goldmedaille des Tages.
Überglücklich nutzen sie die Möglichkeit des Sonderaufstiegs in die C-Klasse und tanzten in dieser natürlich auch gleich noch einmal mit. Erneut kam es zu einem knappen Ergebnis aufgrund der hohen Leistungsdichte. Nur mit einer Platzziffer unterschied mussten sie sich den Zweitplatzierten geschlagen geben und erreichten den dritten Platz im Turnier und damit gesellten sich noch die Bronzemedaillen zu den Goldenen.
In einem Starterfeld von 10 Paaren gingen Christoph & Anke Kleinfeld in der A-Klasse an den Start. Leider reichte es diesem Tag nur für den geteilten siebten Platz.
Das größte Starterfeld des Tages bot die Senioren II S-Klasse mit 14 Startern, darunter auch zwei Rot-Weiß-Paare. Peter & Karola Helmer nutzen die Gelegenheit in der eigentlich jüngeren Altersklasse zu starten und das mit Erfolg. Sie zogen nach zwei Runden ins Finale ein und erreichten den fünften Platz im Turnier. Innerhalb der sächsischen Landesmeisterschaftswertung bedeutete dies der dritte Platz und somit die Bronzemedaille.
Mit dem Ziel der erneuten Titelverteidigung gingen René & Heike Seyboth an den Start. Souverän ließen sie wieder die Konkurrenz hinter sich. Mit allen möglichen Einsen holten sie sich erneut nicht nur den Turniersieg, sondern auch den Landesmeistertitel einschließlich der Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch den Paaren!


25.03.2018

1x Gold und 1x Silber für Rot-Weiß-Paare
Gebietsmeisterschaft Ost Kombination


Die neuen Gebiets- und Landesmeister
Alexandr Uciteli/Maria Bohmke (Foto: R. Schöne)


Jugend-Paare mit Sven Handschuh (Foto: R. Schöne)

Am 24. März fanden direkt am Dresdner Elbufer die diesjährigen Gebietsmeisterschaften Ost statt. Das Internationale Congress Center in Dresden war bisher Schauplatz von WDSF Weltranglisten, am vergangenen Wochenende konnten die Kombipaare in diesem großartigen Ambiente ihr Können unter beweis stellen. Darunter auch vier Paare des TC Rot-Weiß.
Im Turnier der Jugend A gingen gleich drei Paare an den Start. Mit viel Energie überzeugten Nicolas Uciteli & Julia Staub die Wertungsrichter. Leider war kein Vorbeikommen an dem amtierenden Gebietsmeister Efrem Kuzmichenko und seiner neuen Tanzpartnerin Milana Sarkissova aus Berlin. Der zweite Platz und damit der Vizemeistertitel ging aber klar an Nicolas und Julia, damit wurden sie als bestes sächsisches Paar auch Landesmeister über zehn Tänze.
Lediglich den zweiten Platz im Slow Fox mussten sie an Max Naumann & Konstanze Freitag abgeben. Damit absolvierten Max und Konstanze erstmals gemeinsam ein Standardturnier.
An diesem Tag lag ihre Stärke jedoch noch in der Lateinsektion, was ihnen in der Gesamtwertung den dritten Platz des Turniers und den Vizemeistertitel der Landesmeisterschaft über zehn Tänze bescherte.
In diesem Turnier gingen ebenfalls Jan Georg Stelzig & Berenike Reech an den Start. Trotz einer souveränen Leistung reichte es an diesem Tag nur für den sechsten Platz im Turnier und damit den vierten Platz in der sächsischen Landesmeisterschaftswertung.
Erstmalig in diesem Jahr wurde eine Gebietsmeisterschaft der Senioren I S Kombination ausgerichtet. Am Start waren vier Paare aus vier Bundesländern, darunter für Sachsen Alexandr Uciteli & Maria Bohmke. Problemlos ließen sie die Konkurrenz hinter sich und gewannen das Turnier mit einer Traumwertung, Platzziffer 10, also allen gewonnen Tänzen. Damit sind sie nicht nur sächsische Landesmeister über zehn Tänze sondern ebenfalls Gebietsmeister.

Herzlichen Glückwunsch den Paaren.


22.03.2018

Kinderformation "Kängurus" startet in die JMD-Turniersaison 2018 mit Platz 6

Krankheitsbedingt nicht komplett startete die Kinderformation " kängurus" am 18.03.2018 in Jena in die 2. Saison. Die Tänzerinnen Marlene Beinlich, Rahel Emordi, Tamara Falkenhagen, Laura-Sophie Grafe, Greta Illgen, Katharina Leitner, Laura -Marie Mättig und Lea-Jean Pillwitz belegten am Ende des Turnieres den 6. Platz.
Elly- Charlyn Dietrich, Charlotte Graf und Lotte Rinke konnten leider beim Turnier nur zuschauen und so die Formation unterstützen.
Nun bereitet sich das Team auf den Auftritt am 07.04.2018 zum Frühlingsball des TC Rot/Weiß Leipzig im "Da Capo" und das nächste JMD-Turnier am 15.04.2018 in Saalfeld vor. Hoffentlich kann dann die Choreografie wie geplant mit 10 Tänzerinnen getanzt werden.







21.03.2018

Jugendformation "Aquila" startet JMD-Saison

Mit ihrer Choreografie "Experience" ist die JMD-Jugendformation "Aquila" am 03.03.2018 in die neue Saison gestartet.
Trotz einer guten Leistung belegte die Formation mit den Tänzerinnen Kira Czekalla, Lina Czekalla, Emily Dietrich, Amelie Fuchs, Elsa Hebestreit, Lilly Holland-Nell, Emily Kirsch, Lena Schilling, Thyra Wenzel und Emma Zepter leider nur einen 8. Platz.
Nun bereitet sich das Team um die Trainerinnen Christine Hebestreit und Yasmin Kartes auf den Auftritt am 07.04.2018 zum Frühlingsball des TC Rot/Weiß Leipzig im "Da Capo" und das nächste JMD-Turnier am 14.04.2018 in Saalfeld vor.










18.03.2018

Deutsche Meisterschaft Lateinamerikanische Tänze, Benny und Natalie fehlen nur zwei Kreuze

64 Paare hatten den Weg nach Bremen gefunden und freuten sich über eine hervorragend organisierte Meisterschaft der Hauptgruppe S Lateinamerikanische Tänze. Vor ausverkauften Rängen zeigten die Paare tolle Leistungen und wurden dafür mit tosendem Applaus, Plakaten und Sprechchören belohnt.
Unser Spitzenpaar Benjamin Becker und Natalie Agater war mit von der Partie und nach ihrem 42. Platz des Vorjahres mit dem klaren Ziel die Runde der besten 24 Paare zu erreichen, nach Bremen gereist. Die Vorrunde tanzten sie souverän und gingen mit vollem Elan an die erste Zwischenrunde. Leider fehlten am Ende nur zwei Kreuze zum Einzug in die Runde der besten 24 Paare. Trotz diesem knappen Ergebnis waren die beiden zufrieden, hatten sie sich doch um 18 Plätze verbessert.
„Im nächsten Jahr werden wir das schaffen!“, waren sich die beiden Lateinspezialisten ganz sicher und steckten sich damit erneut dieses Ziel für 2019.
Deutsche Meister wurden die Pforzheimer Ausnahmetänzer Marius-Andrei Balan und Khrystyna Moshenska. Sie zeigten von Anfang an ihre Ambitionen, Ihren Titel aus dem Jahr 2016 zurück zu erobern, was ihnen mit einer klaren Mehrheit an Einsen in allen Tänzen auch gelang.
Die Lokalmatadoren Timur Imametdinov und Nina Bezzubova tanzten ein Turnier voller Emotionen und hatten jedoch das Nachsehen und mussten ihren Titel an die Konkurrenz abgeben.
Dritte wurden, wie im Vorjahr Artur Balandin und Anna Salita aus Bochum.

Finale Deutsche Meisterschaft Latein:
1. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, GGC Bremen (10)
3. Artur Balandin/Anna Salita, T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum (15)
4. Zsolt Sándor Cseke/Malika Dzumaev, GGC Bremen (20)
5. Razvan Dumitrescu/Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (25)
6. Arthur Ankerstein/Georgiana Barbu, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (30)




11.03.2018

Rot-Weiße Erfolge bei den Brno Open

Am 10. und 11.03.2018 fanden wie in jedem Jahr Anfang März im Rahmen der „Brno Open“ Weltranglistenturniere aller Altersklassen statt.
Mit Heike und René Seyboth sowie Benjamin Becker und Natalie Agater gingen zwei Spitzenpaare des TC Rot-Weiss Leipzig in Tschechien an den Start.
Mit dem 2. Platz von 37 Paaren in der Startklasse Senioren II Standard holten Heike und René ein herausragendes Ergebnis nach Leipzig.
Die Lateiner Benjamin und Natalie gingen dieses Jahr erstmalig beim Hauptturnier der Sonderklasse an den Start. 81 Paare aus aller Welt hatten den Weg nach Brno gefunden. Mit ihrem 39.Platz im starken internationalen Feld waren die beiden Leipziger am Ende zufrieden. Am kommenden Wochenende geht es nach Bremen zur Deutschen Meisterschaft der Lateinamerikanischen Tänze, bei der sie den TC Rot-Weiss, die Stadt Leipzig und das Land Sachsen vertreten werden.




10.03.2018

Kadertraining und Workshops mit internationaler Spitzentrainerin beim TC Rot-Weiss

Wie vor einem Jahr, fand auch in 2018 das erste Landeskadertraining der Standardtänze beim TC Rot-Weiss Leipzig statt. Am 10. Und 11.03. hatte der Landestanzsportverband Sachsen den Landestrainer und Bundesjugendtrainer, Sven Traut, sowie den DTV-Verbandstrainer, Fred Jörgens, eingeladen, das Training zu leiten.
Daneben war es Fred Jörgens erneut gelungen, mit der mehrfachen Weltmeisterin, Cioia Cerasoli, aus Italien eine internationale Toptrainerin zu gewinnen, in Leipzig als Gasttrainerin dabei zu sein und ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die Paare weiter zu geben.
Die anwesenden Paare nutzten das Wochenende intensiv, um sich auf die beginnende Standardsaison vorzubereiten. Neben den Kaderpaaren des sächsischen Landesverbandes waren auch Spitzenpaare aus ganz Deutschland in Leipzig dabei und dienten dem sächsischen Nachwuchs als Vorbilder.
Insgesamt war das Trainingswochenende in Leipzig damit ein voller Erfolg.




10.03.2018

Bellydance Tanzwettbewerb in München

Am Samstag, den 10.03.2018 traten zwei Tänzerinnen unseres Vereins, Franziska Werner (Shirin) und Maria Schavgurjan (Yara Dance) zur klassisch orientalischen Competition in München an.
Unter 12 Teilnehmerinnen erreichte Shirin den 3. Platz.
Yara Dance hat den inoffiziellen 4. Platz belegt.
Zur Veröffentlichung kamen leider nur die ersten drei Plätze.
Wir gratulieren den beiden jungen Tänzerinnen ganz herzlich !!!














26.02.2018

Semifinale für Rot-Weiss Nachwuchs auf der Latein-DM in Berlin


Nicolas und Julia

Am 24. und 25. Februar zog es unsere Nachwuchspaare nach Berlin zu den Deutschen Meisterschaften der Lateinamerikanischen Tänze. Fünf Paare unseres Vereins waren mit am von der Partie.
Den Anfang machten, wie gewohnt, die Junioren I mit ihrem Deutschlandpokal. Mark Birst und Michelle Uciteli erreichten mit einer hervorragenden Leistung das Semifinale und belegten den 11. Platz im Gesamtergebnis. Im zweiten Turnier des Tages, der Junioren II B Latein, tanzten 64 Paare um den Titel. In dieser für die beiden noch höheren Altersklasse ging es über die Vorrunden noch nicht hinaus. Sie sammelten Erfahrungen für die kommenden Jahre.
Nachdem am Vortrag die Junioren ihre Titel ausgetragen hatten, war am zweiten Tag die Jugend A-Klasse an der Reihe. Vier der 65 Paare kamen vom TC Rot-Weiss und tanzten, unterstützt von ihren Familien und Freunden, vor einer großartigen Kulisse in der Gretel-Bergmann-Sporthalle.
Das beste Ergebnis erreichten dabei Nicolas Uciteli und Julia Staub mit dem 13. Platz. Mit dem Anschlussplatz ans Semifinale wurden sie gleichzeitig bestes sächsisches Paar im Feld.
Den 18.Platz erreichten Tim Fleischer und Cynthia Gardellini.
Etwas enttäuscht waren Max Naumann und Konstanze Freitag, die mit Ihrem 26. Platz den Einzug in die Runde der besten 24 Paare knapp verfehlt haben.
Jan-Georg Stelzig und Berenike Reech, die nach ihrem Aufstieg in die A-Klasse bei den Landesmeisterschaften ihr aller erstes A-Turnier tanzten, kamen auf dem 63.Platz ins Ziel.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch!!!


23.02.2018

Messeturnier erneut ein voller Erfolg!


Die siegreichen Rot-Weiß Paare beim Messeturnier (Foto: Stephan Nickel)

Am letzten Wochenende der Haus-Garten-Freizeit Messe gehörte die Showfläche in der Glashalle erneut den Turniertänzern. Am 17. Februar veranstaltete der TC Rot-Weiss Leipzig zum zweiten Mal das Messeturnier für die Nachwuchsklassen. Ausgeschrieben waren die D-, C- und B-Klassen für die Junioren II und Jugend in Standard und Latein. Leider mussten mangels Teilnehmer vier der geplanten sechs Standardturniere ausfallen. Die dadurch längere Pause ließ sich jedoch auf der Messe entsprechend kurzweilig gestalten. Der Nachmittag wurde eingeleitet durch einen Showauftritt unserer Bauchtänzerinnen, die damit den zahlreichen Messebesuchern zeigten, was der TC Rot-Weiss Leipzig neben dem Turniertanz noch zu bieten hat.
Bei gefüllten Zuschauerrängen gingen den Turnieren der B-Klassen auch Vereinseigene Paare an den Start und das mit Erfolg. Mark Birst & Michelle Uciteli machten bei den Junioren II B den Anfang und setzten sich gegen die ältere Konkurrenz durch. Mit drei gewonnenen Tänzen holten sie sich den Sieg und damit den Pokal. Im letzten Turnier des Tages, das der Jugend B Latein gingen Richard Barthel & Madalina Mindru an den Start und überzeugten. Sie gewannen alle fünf Tänze und nahmen am Ende des Tages die Siegerpokale, überreicht vom Messemännchen persönlich, entgegen.
Trotz kleiner Starterfelder konnte den Messebesuchern wieder ein tagfüllendes Programm geboten werden und alle Tänze konnten erneut bei toller Atmosphäre ihr Können unter Beweis stellen. Somit war das Messeturnier 2018 erneut ein voller Erfolg. Nicht zuletzt danke der zahlreichen fleißigen Helfer und den Funktionären, die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben.

Hier gibt es die Ergebnisse des Gesamtturniers.


05.02.2018

TC Rot-Weiss erneut erfolgreichster Tanzsportverein Sachsens, Doppelsieg für Max und Konstanze


Siegerehrung der Hauptgruppe A/S Latein

Pünktlich zum Wintereinbruch in Sachsen heizten am 03. und 04. Februar lateinamerikanische Rhythmen den Gästen der Landesmeisterschaften der Lateinamerikanischen Tänze ein. Das Tanzsportzentrum Dresden hatte in die Börse nach Coswig geladen. Insgesamt fanden am Wochenende 30 Turniere in unterschiedlichen Start- und Altersklassen von den Kindern bis zu den Senioren statt.
Los ging es am Samstag mit der Hauptgruppe und den Senioren. Erstmalig tanzten die Protagonisten vor einem international besetzten Wertungsgericht. Die Wertungsrichter kamen aus Kroatien, der Slowakei, der Schweiz und Deutschland, unter ihnen waren Vereinspräsident Sven Handschuh und Rebecca Schöne, Pressewartin des TC Rot-Weiß. Der TC Rot-Weiß Leipzig war am Samstag mit vier Paaren mit von der Partie. Allen vier Paaren gelang es, in Ihrem Turnier den Landesmeistertitel nach Leipzig zu holen.
Das herausragende Paar war dabei das erst vor zwei Monaten neu zusammengestellte Jugendpaar Max Naumann & Konstanze Freitag, das erst seit Dezember 2017 miteinander trainiert und in der in der Altersklasse Hauptgruppe A an den Start ging.
Erneut Landesmeister der Hauptgruppe S wurden Benjamin Becker & Natalie Agater in diesem Jahr jedoch erstmalig für den TC Rot-Weiß Leipzig.
Schon ein Abonnement auf Landesmeistertitel scheinen Alexandr Uciteli & Maria Bohmke zu haben. Denn auch in 2018 wurden sie Landesmeister der Senioren I A-Klasse.
Nach fünfjähriger Pause gingen Frank & Stefanie Büchel in der Senioren II B-Klasse im Lateinbereich an den Start. Und auch Ihnen gelang es, den Landesmeistertitel für den TC Rot-Weiß zu ertanzen.
Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Jugend. Acht Rot-Weiß Paare hatten sich in die Startlisten eintragen lassen. Wieder gelang es den Paaren unseres Vereins vier Landesmeistertitel sowie weitere Treppchen-Plätze zu ergattern. Los ging es am Morgen mit den jüngsten.
Daniel Lichtner & Liliana Wedhorn starteten zu ihrer ersten LM und holten sich in der Kinder D- und der Junioren I D-Klasse je eine Silber- und ein Bronzemedaille.
Mark Birst & Michelle Uciteli starteten in der Junioren I B-Klasse und wurden ebenfalls Landesmeister.
Auch Duc Anh Nguyen & Elaine Böttger tanzten ihr erstes Turnier überhaupt und wurden gleich Landesmeister in der Jugend D-Klasse.
In der Jugend B- und der Jugend A-Klasse kamen jeweils zwei Rot-Weiß Paare auf‘s Podest. Jan-Georg Stelzig & Berenike Reech wurden Landesmeister der B-Klasse und erfüllten sich damit einen lange gehegten Traum. Die Freude darüber kannte keine Grenzen. Den dritten Platz sicherte sich mit einer soliden Leistung das ebenfalls erst seit Dezember 2017 neu zusammengestellte Paar Roman Handschuh & Elina Görler.
In der A-Klasse kam es zum Showdown. Mit dem Jugend B-Sieger waren vier Paare des TC Rot Weiß im elfpaarigen Feld vertreten. Anschlusspaar an Finale wurden mit dem siebten Platz Jan-Georg Stelzig und Berenike Reech.
Max Naumann & Konstanze Freitag schafften die kleine Sensation und holten sich mit dem Schwung des Vortages und einem klaren Sieg den zweiten Landesmeistertitel des Wochenendes ab. Die Bronzemedaille ging an Tim Fleischer & Cynthia Gardellini. Dahinter wurde es sehr eng. Mit nur einem Punkt Rückstand auf den vierten Platz kamen Nicolas Uciteli & Julia Staub als fünfte ins Ziel. Alle vier Paare werden am 25.02. zu den Deutschen Meisterschaften der Jugend A-Klasse in Berlin an den Start gehen.
Am Ende des Latein-Wochenendes in Coswig standen acht Gold, eine Silber- und drei Bronzemedaillen für den zur Zeit erfolgreichsten Tanzsportverein Sachsens zu Buche.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren !!!


23.01.2018

Erfolgreiche Generalprobe für die Landesmeisterschaften


Die Rot-Weiß-Paare zum Turnier in Coswig

Am vergangenen Sonntag, den 21. Januar 2018, nutzen drei Rot-Weiß-Paare die Gelegenheit, vor den Landesmeisterschaften in den Lateintänzen, sich mit den Turnierbedingungen in der Börse Coswig vertraut zu machen . Beim Coswiger Tanztag gingen sie sowohl in Standard als auch in Latein an den Start und das mit Erfolg.
Den Anfang machten Richard Barthel und Madalina Mindru im Turnier der Jugend B Standard. Nachdem die beiden verletzungsbedingt nach der Standardlandesmeisterschaft vergangenen September eine längere Pausen einlegen mussten, zeigten sie sich nun im neuem Jahr in guter Form. Auf Anhieb erreichten sie souverän den 2. Platz im Turnier.
In der Jugend A Standard gingen Jan Georg Stelzig und Berenike Reech an den Start. Gegen die starke Konkurrenz aus Rostock reichte es leider noch nicht aber der 2. Platz im Turnier war ihnen sicher.
Das letzte Standardturnier des Tages bestritten die Paare der Hauptgruppe A. Hier nutzen Jan Georg und Berenike die Doppelstartmöglichkeit und holten sich mit dem 3. Platz den nächsten Treppchenplatz des Tages. Auf dem 4. Platz folgten ihnen Philipp Helbig und Linda Linke.
Am Nachmittag folgten die Lateinturniere und das fokussierte Lateintraining in den letzten Wochen zahlte sich aus. Im Turnier der Jugend B Latein waren die beiden Rot-Weiß-Paare deutlich die Stärksten im Feld. Richard und Madalina gewannen das Turnier gefolgt von Jan Georg und Berenike auf dem 2. Platz. Dank Richard und Madalina konnte dann auch das Turnier der Jugend A Latein stattfinden, allerdings reichte es gegen die zwei A-Paare noch nicht ganz so belegten sie noch einen 3. Platz. Nochmals einen 2. Platz holten sich Jan Georg und Berenike in der Hauptgruppe B Latein und Philipp und Linda beendeten den Turniertag mit dem 5. Platz in der Hauptgruppe A Latein.
Somit ist die Generalprobe geglückt und die Paare werden am ersten Februarwochenende bei den Landesmeisterschaften, ebenfalls wieder in der Börse Coswig, erneut ihr Können unter beweis stellen.

In den Norden zog es René und Heike Seyboth. Am 20. Januar tanzten sie das erste DTV-Ranglistenturnier dieses Jahres, in Glinde, und erreichten von 87 gestarteten Paaren den 10. Platz.


22.01.2018

Paartrennung Anton Dubiel & Nicole Scharton

Das erfolgreiche Nachwuchspaar des TC Rot-Weiss Leipzig, Anton Fabius Dubiel & Nicole Scharton hat sich nach nur siebenmonatiger Tanzpartnerschaft im gegenseitigen Einvernehmen getrennt.
Größter Erfolg der beiden war der 10.Platz auf den Deutschen Meisterschaften der Junioren II B-Klasse in den Standardtänzen im Oktober des vergangenen Jahres und die damit verbundene Berufung in den Bundesjugendkader.
Nicole möchte nach über fünfjähriger Mitgliedschaft im TC Rot-Weiss dem Tanzsport aufgeben.
Anton sucht ab sofort eine neue Tanzpartnerin, will sich damit jedoch die gebotene Zeit lassen.
Beide bedanken sich bei allen, die Ihnen in Ihrer kurzen gemeinsamen Zeit als Tanzpaar geholfen haben, ihren Sport erfolgreich zu betreiben.






News-Archiv 2017
News-Archiv 2016
News-Archiv 2015
News-Archiv 2014
News-Archiv 2013
News-Archiv 2012
News-Archiv 2011
News-Archiv 2010
News-Archiv 2009



Tanzclub Rot-Weiss Leipzig e.V.Haferkornstr. 7-9D-04129 Leipzig